13.10.06

Bundespreis für Einzelhandelskonzept und -atlas OWL

Das Bundesbauministerium hat das Regionale Einzelhandelskonzept und den von der GeoDok GmbH technisch realisierten Einzelhandelsatlas OWL im Rahmen des bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs ?komm-KOOP? in Berlin mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Die prämierte Vereinbarung zwischen den regionalen Kommunen, der Bezirksregierung Detmold, dem Einzelhandelverband Ostwestfalen-Lippe und den Industrie- und Handelskammern Ostwestfalen zu Bielefeld sowie Lippe zu Detmold hat das Ziel, jedes großflächige Einzelhandelsprojekt auf seine Innenstadtverträglichkeit zu überprüfen. Dabei helfen Schnelltests, die vergleichbare Maßstäbe setzen und Planungsverfahren beschleunigen. Als Datenbank und Visualisierung der aktuellen Einzelhandelsstruktur dient der Einzelhandelsatlas.

Das Beispiel aus OWL sei vorbildlich für unbürokratische Abstimmungsprozesse von großen Einzelhandelsansiedlungen, sagte Staatssekretär Dr. Engelbert Lütke Daldrup vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung während der Preisverleihung in Berlin. Besonders anerkennenswert sei die hohe Zahl der kooperierenden Städte und Gemeinden.

Siehe auch unter http://www.bielefeld.ihk.de/